Wenn man im Lateinischen das Perfekt bilden möchte, dann muss man zunächst wissen welche Sorten von Perfekt es gibt. Außerdem ist es wichtigt die Endungen des Passiv in Latein zu kennen. Wie übersetzt man das Perfekt in Latein, das ist auch noch eine ganz entscheidende Frage.

 

Zunächst müssen wir wie immer die deutsche Sprache besser verstehen, um das Wissen auf die lateinische Sprache übertragen zu können.

 

Das deutsche Perfekt ist die vollendete Gegenwart, dass heißt wir verwenden das deutsche Perfekt für alle Handlungen und Ereignisse, die abgeschlossen sind und wo deren Folge oder Ergebnis vordergrünig ist. Statt des Perfekts findet sich in der gesprochenen Sprache aber weit aus häufiger das Präteritum.

Man verwendet es für abgeschlossene Handlungen in der Vergangenheit

oder für

Handlungen die in der Zukunft an einem bestimmten Punkt abgeschlossen sind. Wenn der Punkt unbestimmt ist wäre es Futur II

 

Beispiele für das deutsche Perfekt

Maja hat im letzten Jahr viel für das Abitur gelernt.

Musa hat sich überlegt eine weitere Ausbildung zu machen.

 

Gebildet wir das deutsche Perfekte mit dem Hilfsverb haben oder sein. Wer mehr darüber wissen möchte sollte sich den Beitrag über das deutsche Perfekt ansehen.

 

Man kann vier Perfekt Formen voneinander unterscheiden

Perfekt Indikativ aktiv

Perfekt Indikativ passiv

 

Perfekt Konjunktiv aktiv

Der lateinische Perfekt Konjunktiv aktiv

bildet sich durch -eri und eri- welches zwischen Perfektstamm und Personalendung eingeschoben wird

 

portaverim

portavertis

portaverit

portaverium

portaveritis

portaverint

 

terruerim

terrueris

terruerit

terruerimus

terrueritis

terruerint

 

audiverim

audiveris

audiverit

audiverimus

audiveritis

audiverint

 

Perfekt Konjunktiv passiv

 

portatus sim

poratus sis

portatus sit

portati simus

portati sitis

portati sind

 

territus sim

territus sis

territus sit

territi simus

territi sitis

territ sint

 

auditus sim

auditus sis

auditus sit

auditi simus

auditi sitis

auditi sint

 

von denen es einige Formen nicht im Sprachgebraucht gibt, bzw. diese durch anderen Formen verwendet werden ( dazu kommen wir jetzt noch )

 

Was ist das Perfekt im Lateinischen

 

Das lateinsche Perfekt ist eine Vergangenheitsform. Sie ist weit häufiger in den Schriftstücken die wir im lateinischen vorfinden zu finden, als das lateinische Imperfekt. Es drückt Handlungen aus, die eine punktuelle Handlungszeit einnehmen. Das lateinische Imperfekt hingegen drückt Zustande, Umstände oder wiederholende Haddnungen aus, die längere Zeiträume umfassen. Das lateinische Perfekt ist die Erzählzeit, analog zum deutschen Imperfekt. Darum ergeben sich auch Konsequenzen für die Übersetzung.

 

Die Übersetzung vom Perfekt von Latein nach Deutsch

 

Will man das lateinische Perfekt ins Deutsche übersetzen muss man bedenken, dass das Perfekt im Lateinischen nicht wie im Deutschen verwendet wird. Das Perfekt zeigt ein Ereignis in der Vergangenheit auf, welches einmalig war und ohne eine zeitlliche Ausdehnung daher kommt. Das lateinische Perfekt eher dem deutschen Imperfekt nahe. Die Regel ist, dass man einen lateinischen Perfekt immer mit einem deutschen Imperfekt übersetzt. Die Ausnahme besteht in der direkten Rede. In der direkten Rede sollte man das Perfekt so erhalten wie es ist und auch so übersetzen.

 

Postquam

 

Leitet die Konjunktion postquam einen Nebensatz ein, genauer gesagt einen temporalen Nebensatz so findet man hier immer den lateinischen Perfekt vo. Im Deutschen muss man in diesem Falle, also im Falle eines temporalen Nebensatzes nach postquam jedoch stets ein Plusquamperfekt verwenden, denn nachdem kann nur mit dem Plusquamperfekt verbunden werden.

 

Die Endungen vom lateinischen Perfekt

 

Im lateinischen Perfekt sind alle Konjugationen gleich. Hier muss man, was die Endungen betrifft, nicht nach Konjugationsklassen unterscheiden. Lediglich der Einschub der Buchstaben sollte gelernt werden ( was man mit Hilfe der Stammformen feststellen kann )

 

Das lateinische Perfekt hat die Personalendungen im Singular

-i -isti -it

Das lateinische Perfekt im Plural verfügt über folgende Endungen

-imus -istis -erunt

 

esse

fui ich bin gewesen

fuisti du bist gewesen

fuit er ist gewesen

fuimus wir sind gewesen

fuistis ihr seid gewesen

fuernt sie sind gewesen

 

ii

isti

iit

iimus

istis

ierunt

 

Der lateinische Infitinv Perfekt

 

Wir müssen den lateinischen Infitiv zB laudare von dem lateinischen Infitiiv Perfekt unterscheiden. Im Falle von laudare lautet der Infifintiv Perfekt laudavisse. Es handelt sich somit auch um ein v Perfekt.

 

Der Infitv zeigt nicht durch die Personen Endung bestimmte Formen an, sondern ist ein Indikator für das Zeitverhältnis.

Der Infitiv Präsens zeigt an, dass der vorgang gleichzeit mit dem Vorgang des Prädikats statt findet

Der Infinitiv Perfekt zeigt einen Vorgang vor dem Prädiktat an. Der Infintiv Perfekt ist vorzeigt gegenüber dem Prädikat.

 

Arten vom lateinischen Perfekt

 

Grob kann man das v-Perfekt und das u-Perfekt unterscheiden.Dabei ist das v-Perfekt des Lateinischen die regelmäßige Form.  WIll man das Perfekt aber perfekt lernen muss man berücksichtigen, dass es noch weitere Sorten gibt

a Konjugation erweitert man im allgemeinen durch ein v ( v-Perfekt) und bei der e-Konjugation wird das meistens mit dem u-Perfekt gebildet

Wenn ein Verb der i-Konjugation angehört haben die meisten Verben ein v-Perfekt.

Bei der konsonantischen Konjugation muss man die Verben für sich lernen, denn sie haben unregelmäßige Stammformen

Achtung: ire, posse und esse haben eine eigene Form der Bildung

 

– v-Perfekt

Bildung des v-Perfekt in der dritten Stammform der Perfektsammform, wird zwischen dem Wortstamm und der Endung -i ein v eingeschoben

delere

delevi

laudare

laudavi

delere

delevi

audire

audivi

– u-Perfekt

Zwischen dem Wortstamm und den Endungen wird ein u eingeschoben

monere

monuist

tenere

tenui

domere

domui

ponere

posuii

 

– s-Perfekt

Nun wird statt u oder v einfach ein s eingeschoben, das s Perfekt beinhaltet aber häufig Lautveränderungen. Darum muss man die  Bildung für sich lernen

ludere, ludo, lusi, lusum

plaudere, plaudo, plausi, plausum

scribere

scripsi

dicere

dixi

sentire

sensi

 

– Dehnungsperfekt

Statt des Einschieben von einem Buchstaben wird ein Vokal vor die Endung geschoben, welcher das i dann dehnt

veniere

veni

agere

egi

cenire

veni

 

– Stammperfekt

Der Stamm bleibt gleich, die Endungen werden angehängt.

defendere

defendi

statuere

statui

verto

verti

ascendere

ascendi

– Ablaut-Perfekt

favere

feci

 

– Reduplikationsperfekt

hier wird nicht nur ein i an den Perfektstamm gehängt, sondern der letzte Laut des Wortes wird verdoppelt

currere

cucurristi

dare

dedi

tendere

tentendi

-Perfekt von esse

essi

fui

-Perfekt von ferre

ferre

tuli

 

aber woher weiß man denn welches Perfekt nun das richtige ist

 

;Man kann nicht einfach an Hand des Präsens Stammes erkennen um welche Perfekt Form es sich handelt, sondern man muss es für jedes Verb einzeln lernen. Einzig bei der a Konjugation überwiegen die v Stämme klar, so dass es eine Faustregel sein kann der a- Konjugation die v-Stämme zu zu ordnen. Ansonsten kann man aber keine klare Voraussage aus dem Perfekt Stamm treffen.

 

Das Perfekt im Lateinischen kennt mehrere verschiedene Ausü

 

PPP

 

Das Passiv des Perfekts oder Plusquamperfekts ist immer das PPP mit esse.

vexatus sum ich wurde gequält

Im Lateinischen bildet man das Perfekt mit zwei Teilen. Zum einen mit dem Partizip Perfekt Passiv PPP und zum anderen mit der Präses Form von esse.

laudatus sum

ich bin gelobt worden

Die Bildung des PPP im Lateinischen erfolgt mit Hilfe des PPP und einer Form von esse.  

Die Endungen im PPP lauten

tus

a

tum

oder auch

sus

sa

sum

hingegen sind die aktiv Perfekt Endungen nicht in Betracht zu ziehen. Man muss das PPP aktiv lernen, so findet man es bei den Stammformen in der Form Neutrum Singular vor.

Das Partizip findet man auch im Deutschen vor, immer dann wenn man ein ge- als Vorsilbe vor der Verb hängt. Ich bin gesehen worden. Du bist gerufen worden etc. Hierbei entspricht gerufen oder gesehen dem Partizip.

 

Masculinum Femininum

laudatus sum laudata sum „ich bin gelobt worden/wurde gelobt“

laudatus es laudata es „du bist gelobt worden/wurdest gelobt“

laudatus est laudata est „er bzw. sie ist gelobt worden/wurde gelobt“

laudati sumus laudatae sumus „wir sind gelobt worden/wurden gelobt“

laudati estis laudatae estis „ihr seid gelobt worden/wurdet gelobt“

laudati sunt laudatae sunt „sie sind gelobt worden/wurden gelobt“

 

PPP von esse, ferre und Co

Von esse kann man kein PPP bilden

ferre hat die Stammform ferre – fero – tuli – latum

das PPP ist also latum = latus lata latum

 

muss immer vor dem Hauptsatz passiert sein

Reihenfolge

Plusquamperfekt

Perfekt

Imperfekt

Präsens

 

das PPP kann im Hauptsatz stehen

dann wird das PPP zu Perfekt

 

oder es steht der Hauptsatz im Perfekt, dann wird das PPP zu Plusquamperfekt

 

PPA

laudare loben

laudatus gelobt

PPA laudans lobend

 

Stammformen

 

a – Konjugation dare, do, dedi, datum – geben circumdare, circumdo, circumdedi, circumdatum – umgeben addere, addo, addidi, additum- hinzufügen credere, credo, credidi, creditum – glauben, anvertraue stare, sto steti, statum – stehen e – Konjugation pendere, pendeo, pependi, —-, – (herab-)hängen respondere, respondeo, respondi, responsum – antworten Kons. Konjugation currere, curro, cucurri, cursum – laufen accurrere, accurro, accurri, accursum – herbeilaufen concurrere, concurro, concurri, concursum – zusammenlaufen fallere, fallo, fefelli, deceptum (falsum) – täuschen, betrügen cadere, cado, cecidi, —-, – fallen incidere, incido, incidi, —-, – hineinfallen, in etwas geraten accidere, accidit, accidit, —-, – sich ereignen pellere, pello, pepuli, pulsum – stoßen, schlagen, vertreiben i – Konjugation reperire, reperio, repperi, repertum – finden quaerere, quaero, quaesivi, quaesitum – suchen, fragen cognoscere, cognosco, cognovi, cognitum – erkennen, erfahren invenire, invenio, invēni, inventum videre, video, vīdi, visum – sehen ponere, pono, posui, positum – stellen, setzen, legen

 

Beispielübung von Schaukopf

Bilde zu narrabant die entsprechende Perfektform

 

Quellen

 

http://www.erftgymnasium.de/1083.html

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lateinische_Grammatik

https://de.wikibooks.org/wiki/Latein/_Anf%C3%A4ngerkurs/_Lektionen/_Lektion_25

https://de.wikibooks.org/wiki/Latein/_Anf%C3%A4ngerkurs/_Lektionen/_Lektion_25

https://www.gottwein.de/Ian/LGrLkI15.php

http://www.lateinheft.de/grammatik/verben/

https://www.lateinlehrer.net/grammatik/partizip-ppp-und-ppa

https://www.altphil.uni-freiburg.de/downloads/latperfekt.pdf

https://deutsch.lingolia.com/de/grammatik/zeitformen/perfekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
X
X
X